Werde Teil eines der vier Clans und finde heraus, was sich vor vielen Blattwechseln in den Territorien abspielte und noch heute das Leben der Katzen beeinflusst.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ingame-Zeit

Jahreszeit
Blattfrische

Mondphase
Abnehmender Mond

Besondere Ereignisse
/

Übersicht der Katzen

DonnerClan
3 Kater
1 Kätzin(nen)


FlussClan
3 Kater
2 Kätzinnen


WindClan
1 Kater
2 Kätzinnen


SchattenClan
2 Kater
2 Kätzinnen


Streuner/Einzelläufer
1 Kater
1 Kätzin(nen)


Hauskätzchen
0 Kater
1 Kätzin(nen)

Neueste Themen
» Your Warrior is wanted
Mo Mai 25, 2015 2:11 pm von Gast

» Supertolles Forum sucht tolle Mitglieder! >:3
So Mai 17, 2015 1:52 am von Gast

» Zwei Stämme. Zwei Seiten.
Mi Mai 06, 2015 11:45 am von Gast

» Oath of amber Souls | Newstart | Join us!
Di Apr 07, 2015 7:50 am von Gast

» Partnerschaftsannulierung
Sa Apr 04, 2015 7:35 am von Gast

» Die Clan-Wölfe
Sa Jan 24, 2015 7:23 am von Gast

» Law of Warrior
Do Jan 15, 2015 4:57 pm von Gast

» Clans of ice WA CA - dringend Mitglieder gesucht!!!
Sa Jan 03, 2015 8:35 am von Gast

» Welcometofairytail
Sa Dez 27, 2014 9:58 am von Feenschwanz

Team



Teilen | 
 

 Schattenläufer

Nach unten 
AutorNachricht
Schattenläufer
Krieger
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.06.14
Alter : 24

BeitragThema: Schattenläufer   Mo Jun 16, 2014 11:54 am


Schattenläufer


»Lieber ein Tod mit erhobenem Haupt, als ein Leben auf Knien.«





Allgemeines


Name:
Schattenläufer

Alter:
17 Monde

Clan:
FlussClan

Rang:
Krieger

Wiedergeburt von:
Keine Wiedergeburt


Äußeres


Aussehen:
Schattenläufer hat schönes, glattes und weiches, schwarzes Fell das im Sonnenlich schimmert. Im großen und ganzen ist er ein sehr schmaler Kater, hat zwei strahlend gelbe Augen und hat eine schwarze Nasenspitze.

Besonderheiten:


Als "besonders" würde er wohl seine strahlend gelben Augen bezeichnen, die nicht nur wunderschön in der Sonne funkeln sondern weil man sie nachts auch überall hindurch schimmern sieht. Schattenläufer ist sehr stolz auf seine Augen und bezeichnet sie als sein Erkennungszeichen.

Persönliches


Charakter:
Schattenläufer ist ein sehr offener, freundlicher und hilfsbereiter Kater, obwohl er damals von seiner Mutter und seinem alten Clan verstoßen wurde, weil er seine Schwester verteidigt hat die eine gespreitzte Vorderpfote hatte. Er ist ein recht Kluges Kerlchen, der großen Spaß am Leben hat aber trotzdem seine Pflichten erfüllt. Sein Lebens Motto ist "Lieber ein Tod mit erhobenem Haupt, als ein Leben auf Knien". Da er sich schon früh mit seiner Schwester alleine durchsetzen musste. Daher kommt vermutlich auch sein starker Wille und vielleicht auch seine dickköpfige Art.
Schattenläufer ist eine Frohnatur, behält in brenzligen Situation aber auch einen kühlen Kopf. Mit anderen Katzen kommt er im Grunde gut aus auch wenn einige denken das er "zu offen" mit Fremden Katzen umgeht, da er ihnen auf wilde und freche Art entgegenkommt und seine Neugierde manchmal nicht zügeln kann. Trotz seiner Hilfsbereitschaft ist er auch ein ziehmlicher Faulpelz

Vorlieben:
- Mäuse
(Schattenläufers Leibspeise. Er kann nicht genug davon verschlingen ...)
- Die Natur
(Fast nichts mag er lieber als die Natur. Schattenläufer handelt sich oft ärger ein wegen seiner Streifzüge die ihn oft weit aus dem eigenem Gebiet hinaustragen...)
- Wasser
(Schattenläufer ist ein guter Schwimmer und liebt dementsprechend das Wasser...)
- Sich auf Bäumen sonnen
(Er lässt kaum eine Gelegenheit aus auf einen Baum zu klettern, sich auf einen Ast zu legen und das Leben einfach nur so an sich vorbei zeihen zu lassen...)
- Seit kurzem eine Hauskatze Names L'Ar ... L'Apfel ... ach wie auch immer ...
(Diese hatte er auf einem seiner Ausflüge in die Natur kennengelernt. Er hatte sich mal wieder zuweit rausgewagt und sich auf einem Baum in der Nähe, der Menschensiedlung niedergelassen. Da sah er sie und beobachtete sie ... Von den Clan Katzen hatte er gehört das die Hauskatzen die Sklaven der Menschen seien. Total fett, faul und ungeschickt. Doch diese hier sah wirklich edel aus und war auch sehr geschickt wenn es ums klettern ging. Er wäre vor schreck fast vom Baum gefallen als sie plötzlich neben ihm am Baum hockte obwohl er sie gerade noch auslachte weil sie so ungeschickt war ... Irgendwa an ihr lies ihn nicht mehr los...)

Abneigungen:
- Menschen
(Er beobachtet sie zwar ab und zu leiden kann er sie jedoch nicht...)
- Monster/Autos
(Da er mit ansehen musste wie einer seiner Clan Brüder überfahren wurde...)
- Krank sein
(Das ist keiner Spaß hier in der Natur ...)
- Hunde
(Die Biester stinken ihm zu sehr ...)
- Schlechtes Essen
(Nahrung heißt überleben. Wenn die Nahrung verdorben ist, ist das schlecht für den Clan ...)
- Den SchattenClan
(Der Clan der seine Schwester und ihn verbannt hat...)

Stärken:


  • Sehr guter Schwimmer

Schattenläufer ist ein sehr guter Schwimmer. Er liebt das Wasser und schwimmt auch viel und gern. Im Wasser ist er viel wenidiger als an Land.

  • Intelligent

Er ist schon ein sehr kluger kerl. Er kann Situation recht gut einschätzen und legt sich immer einen Plan zurecht.

  • Kann gut Klettern

Im klettern ist Schattenläufer zwar nicht so gut wie im schwimmen doch erklimmt er einen hohen Baum in kürzester Zeit. Auch wenn er dies nur selten macht um ausschau zu halten ...

  • Flink und wendig

Dank seiner schmalen Figur ist er recht flink und wenidig. Ihm fehlt es zwar an Stärke doch er kann laufen wie ein Blitz

  • Gutes Gehör

Schattenläufer hat ein sehr gutes Gehör. Dies ist auch ein Hauptgrund warum er eher als Jäger, Kundschafter und Späher im Clan fungiert.

  • Guter Jäger

Dank seines guten Gehörs und seiner Wendigkeit ist er ein ausgezeichneter Jäger.

  • Sehr ausdauernd

Schattenläufer ist sehr, sehr ausdauernd. Manche sagen er könnte Tagelang durchlaufen. Dies ist natürlich totaler mist weil er einfach Faul ist. Jedoch gibt ihm seine Ausdauer entscheidende Vorteile.
[list]


Schwächen:

  • Kampfkraft

Schattenläufer hat eine sehr schmale Figur deswegen ist er zwar sehr flink aber seine Stärke lässt zu wünschen übrig.

  • Manchmal einfach zu nett und hilfbereit

Obwohl er ein recht fauler Kater ist ist er sehr nett und Hilfsbereit weswegen man ihm leicht irgendwelche Arbeiten aufdrücken kann wie z.B. Jagen oder Fischen

  • Dickköpfig

Schattenläufer ist ein richtiger Dickkopf wenn er erstmal was im Kopf hat kann er den Gedanken einfach nicht mehr loslassen bis er sein Ziel erreicht.


  • Neugierig

Seine Faulheit wird nur von seiner Neugierde übertroffen. Schattenläufer erkundet liebend gern die Natur um ihn herum so kommt es manchmal vor das er Tagelang umherwandert und keiner auch nur ein Lebenszeichnen von ihm erhält. Dies beunruhigt nicht nur seine Schwester sondern er handelt sich deswegen auch oft ärger mit dem Anführer des FlussClans ein.

  • Sehr Faul

Wenn er nicht gerade umherwandert oder Aufgaben für den Clan erledigt vertreibt er sich die Zeit am liebsten damit irgendwo zu schlafen. Egal wo. Wenn er einen guten Ort gefunden hat hält ihn nichts davon ab sich dort niederzulassen.

  • Redet manchmal zu viel

Schattenläufer ist ein sehr offener Kater deswegen redet er auch viel mit den anderen Katzen, Streunern die er unterwegs trifft genauso wie Hauskatzen wenn er mal wieder zu nahe am Menschengebiet seine Runden zieht und und und.

  • Macht auch bei Gefahr oft keinen rückzieher

Er ist zwar eine sehr kluge Katze jedoch ist er in gefährlichen Situationen manchmal zu übrmütig, vor allem wenn man ihn reitzt oder seine Ehre infrage stellt. Den sein Motto ist "Lieber mit erhobenem Haupt sterben, als ein Leben auf Knien".

  • Beschützerinstinkt

Auch wenn Schattenläufer weiß das er von der Körperkraft so manch anderen Katzen unterlegen ist, würde er alles tun um seinen Clan, seine Freunde und seine Liebsten zu beschützen. Und wenn er sich im Faustkampf mit einem berg messen müsste.


Familie


Vater:
Verstorben

Mutter:
An seine echte Mutter erinnert er sich kaum, seine Ziehmutter im FlussClan hieß Graublüte

Geschwister:
Schattenspringer (Schwester)

Mentor:
Wolkenschweif

Schüler:
Keine

Gefährte/in:
Keine

Junge:
Keine


Vergangenes


Vorgeschichte:

Geburt und Kindheit:

Schattenläufer wurde mit seiner Schwester Schattenspringer in einer dunklen Nacht in den SchattenClan geboren. Der Mond war von Wolken verdeckt und es war stockdunkel. Damals erhielten die beiden einen anderen Namen, an diese erinner sich aber beide nicht mehr. Schattenläufer war ein sehr gesundes Junges er war wohl auf, wie alle normalen Jungen eben. Seine Schwester war da ein anderer Fall sie hatte eine gespreitzte Vorderpfote weswegen entschieden wurde das sie so lange aufgezogen wird bis sie stark genug war um ein paar Tage überleben zu können damit man sich aus dem SchattenClan jagen konnte. So wuchsen die beiden eine Zeit normal auf. Naja fast Schattenspringer wurde von anderen Katzen gemieden was Schattenläufer damals schon komisch vorkam. Schattenläufer war einer sehr neugieriger kleiner Kater er musste überall raufklettern egal wo. Auch unternahm er gerne Abenteuer die ihn einmal sogar bis an die grenzen des Schattenclans getrieben haben. Deswegen tischte er den anderen Jungkatzen die sich noch nicht wie er soweit hinausgewagt haben, Geschichten von seinen Legendären Heldentaten auf. Alle hörten ihm gespannt zu auch seine etwas jüngere Schwester, der nicht erlaubt war den Bau zu verlassen. Die Zeit verstrich und ihnen wurde beigebracht wie man kleine Feldmäuse fängt um zu überleben und den Clan zu versorgen. Schattenläufer hatte schon immer einer schmale Figur weswegen er flink und wendig durchs hohe Graß huschen konnte. Er war auch ein geschickter Jäger und es stand bereits in seiner "Kindheit" das er später einmal als Späher und Kundschafter für den Clan fungieren sollte.So verstichen auch weiter die Tage bis irgendwann die Zeit kam das sich für die Geschwister alles ändern sollte ...

Verbannung und Leben als Streuner:

Schattenläufers Schwester konnte nun auf sich selbst aupassen und sollte dank ihrer gespreitzten Pfote aus dem Clan vertrieben werden. Schattenläufer von dem großer erwartet wurde hörte davon und konnte es nicht glauben. Der Clan und sogar die eigene Mutter wollten seine Schwester davonjagen? Nein! Nicht mit ihm. An dem Tag als seiner Schwester die Entscheidung mitgeteilt wurde, lehnte er sich gegen das Wort aller im Clan auf. Sie beschimpften ihn als jung und dumm. Er hätte ja noch nicht einmal das recht mit Kriegern zu sprechen, doch das lies er nicht auf sich sitzen. Er fauchte sogar den Clanführer an. Seine Mutter wollte ihn zurückhalten aber er akzeptierte sie nicht mehr als seine Mutter. Ihr eigenes Junges zu verstoßen. Nein. Der Clan lies sich nicht davon abbringen seine Schwester sollte verstoßen werden. Schattenläufer wollte mit so einem Clan nichts zu tun haben und verkündete, sollten sie seine Schwester verbannen so würde auch er in die Verbannung gehen. Alle im Clan sahen sich gegenseitig an. Es war ein verlusst aber Schattenläufer schien sich nicht davon abbringen zu lassen, so wurden sie beide verbannt und aus dem Gebiet des Clans gejagt. Schattenläufer und seine Schwester streiften erschöpft durch einen Wald. Alles war noch so neu für sie.
Doch die Geschwister redeten kaum während sie so durch den Wald zogen seine Schwester blickte eigentlich nur auf den Boden. Der Kater selbst dachte viel nach. Wie konnte der Clan nur so grausam sein er hatte sich in allen getäuscht. Nie wieder würde er einen Clan akzeptieren. Nie wieder!Schattenläufer sah sich nach einem geeigneten Platz für die Nacht um. Verdammt alles war ihm so fremd ... Wie hätte seine Schwester das alleine schaffen sollen? Sein Hass auf den Clan wuchs immer weiter. Während der suche übte er sich selbst darin auf Bäume zu kletter um einen besseren überblick zu haben. Nach nur ein paar versuchen schaffte er es recht flink auf die Bäume. "Wie der Clan sagte ich hab das zeug zum Späher", er verwarf diese Gedanken schnell. Wieder der Clan, verdammt. Er wollte nicht an diese altn verbitterten Katzen denken. Nach einer, in seinen Augen, verdammt lange suche fand er endlich einen geeigneten Schlafplatz. Ein Baum der umgefallen war die Wurzeln aus dem Boden gerissen bildeten ein ausgezeichnetes Dach und die Kuhle in der vorher die Wurzeln fest im Boden gesteckt hatten war perfekt. Seiner Schwester und der Kater sammelt Grashalme und legten mit ihnen die Kuhle aus um ein weiches Bett zu haben. Er befahl ihr sich schonmal hinzulegen während er auf die jagt nach ein paar Mäusen ging. Schattenläufer schlich durchs Unterholz. Es dauerte nicht lang schon fing er die erste Maus. Er vergrub sie in der nähe eines Baumes um sie später dort abzuholen. Schattenläufer fing noch drei weitere und kehrte dann zurück zu seiner Schwester. Diese sagte immer noch kein Wort und knabberte nur so auf ihrer Maus herum. Schattenläufer machte sich sorgen um sie, sie hatte seit sie verjagt wurden nicht mehr viel gesprochen und ihr blick war nur auf den Boden gerichtet. Ihre Ohren und ihrern Schweif lies sich auch hängen. Das machte Schattenläufer traurig. Ihm reichte es er konnte die Stille einfach nicht mehr ertragen."Was ist los mit dir? Ich halte dein schweigen nicht mehr länger aus! So sag doch was!", er sah sie traurig an.Schattenspringer hob leicht den Kopf und miaute traurig: "Sie haben dich wegen mir aus Clan verbannt worden..."Schattenläufer tapste zu ihr hinüber und leckte ihr über die Schnauze. "Ach das stimmt doch gar nicht", miaute er. "Ich bin freiweillig mit dir in die Verbannung gegangen um dich zu beschützen, außerdem sind die doch all doof besonders Mutter ... Ihre eigene Tochter einfach so zu verstoßen..."Der kater tröstete seine Schwester noch eine weile bis sie wieder fröhlicher wirkte, dann schickte er sie schlafen während er Nachtwache hielt. So streiften die beiden umher, wechselten sich immer mit schlafen und wache halten ab und lernten viel dazu da sie ja irgendwie überleben musste. Sie versuchten so gut es ging Clangrenzen zu meiden oder wenn es unvermeidbar in ein Gebiet zu streunen das einem Clan gehört, wenigstens nicht entdeckt zu werden. Schattenläufer tat die Freiheit gut und lernte sie zu lieben. Er war unabhängig von allem und das machte ihn glücklich ... wobei irgendwas fehlte ihm schon aber was?Eines Tages schreiften er uns seine Schwester durch das Gebiet des FlussClans. Da sie gute schwimmer waren fingen sie ein paar Fische und verspeisten sie. Doch dann plötzlich vernahm Schattenläufer durch sein gutes Gehör das andere Katzen näher kamen. Vermutlich Katzen desFlussClans er wollte seine Schwester warnen die im Flussufer mit einem Schmetterling spielte doch bevor er sie erreichen konnte waren sie bereits vor Ort und drückten eine Schwester zu Boden. Schattenläufer sprang an Land und versuchte die Katze die seine Schwester niederdrückte wegzustoßen. Doch plötzlich sprang ihn eine große, kräftige Katze aus einem Busch heraus an und drückte auch ihn nieder. Kaum zu glauben wie schwer das Vieh war, es drückte dem Kater die Luft aus den lungen. Schattenläufer wurde langsam schwarz vor Augen er vernahm nur noch eine tiefe Stimme: "Jetzt haben wir die Streuner endlich die unsere Fische stehlen!"

Leben im neuen Clan:

Schattenläufer kam in einem Bau wieder zu sich. Er brauchte einen Moment bis sich seine Augen an die Lichverhältnisse gewohnt hatten und er sich umsehen konnte. Seine Schwester war bei ihm und sie wurden von zwei Kriegern des FlussClans bewacht. Einer der beiden wendete sich ab und maschierte zum Ausgang an dem er vermutlich mit einer weiteren katze redete und kurz drauf zu ihnen zurückkehrte. Der Krieger hatte vermutlich bescheid gegeben das Schattenläufer erwacht war. Einige Zeit später Kamen drei weitere Katzen in den Bau. Sie befahlen Schattenläufer und seiner Schwester ihnen ohne Wiederstand zu folgen. Der Kater und die Kätzin hatten keine Wahl also folgtn sie ihnen. Die beiden wurden vor den Clanführer des FlussClans gezerrt, der sie zur rede stellte. Zuerst wurden sie regelrecht mit Fakten beworfen, alles langweiliges Clanzeug für das sich Schattenläufer kein stück interessierte. Vor allem da er jeden Clan verabscheute, er konnte sich zwar kaum noch an seinen alten Clan erinnern oder an seine Mutter doch er wusste das sie seine Schwester und ihn verbannt hatten und das konnte nicht dulden. Plötzlich wurden den beiden Fragen gestellt wo der rest ihrer Sippe sei, die ganzen Streuner Katzen die sich an der Beute ihm Revier des FlussClans bedienten. Die beiden Jungkatzen sahen sich an. Dann erklärt Schattenläufer die Dinge, das sie seit längerer Zeit durch das umland streiften da sie von ihrem Clan verstoßen wurden, wie sie überlebt hatten und das sie erst vor drei Tagen im Gebiet des FlussClans gelandet waren. Doch die Streuner für die sie gehalten wurden waren schon länger hier und fingen die Fische des Clans. Zuerst wollte ihnen niemand glauben, doch dann erhob sich eine Kätzin aus dem Clan, die sich für die beiden einsetzte. Ihr Name war Graublüte und sie schien recht angesehen im Clan zu sein den nur noch der Anführer des Clans diskutierte mit ihr. Schattenläufer war das alles zu langweilig er wollte einfach nur weg von hier er hielt nichts von den Clan Katzen und wollte ihre Logik nicht verstehen. Doch nicht so seine Schwester sie starrte voller Bewunderung auf die alte Kätzin. Was war mit ihr los wieso hatte sie nicht den selben hass wie er auf die Katzen. Merkwürdig. Nach einem sehr langem Gespräch dem Schattenläufer nicht lauschte, miaute der Anführer des Clans das alle versammelten Katzen seinem Urteil lauschten. Bei den Worten die Schattenläufer nun vernahm, klappte Schattenläufers Kiefer nach unten. "Mein Urteil lautet das diese beiden Streuner in den Clan aufgenommen werden und Graublüte sie alls Ersatzmutter annehmen wird, Ich habe gesprochen", nun hüpfte der Anführer von einem Stein den er alls Podest benutzt hatte und verschwand wieder in seinem Bau. Die alte Kätzin kam zu den beiden und miaute ihnen freundlich zu das sie ihr folgen sollten. Schattenläufers Schwester folgte ihr, doch der Kater selbst starrte ihnen mit offenem Maul nach. Hatte er sich verhört? Was sollte das? Wieso sind sie in den Clan aufgenommen worden? Schattenläufer wollte abhauen aber dann sah er wie seine Schwester fröhlich hinter der alten katze hinterher tapste. Wie das? So hatte er sie schon lange nicht mehr gesehen. Was machte sie nur so fröhlich ...Wieder verstrich die Zeit. Der Kater und seine Schwester wurden mit den Regeln des Clans vertraut gemacht. Schattenläufer war das alles sehr suspect aber seine Schwester schien im Clan aufzublühen sie wurde immer fröhlicher, hatte spaß und rannte den ganzen Tag umher. Hatte ihr das etwa gefehlt? Schattenläufer wusste zwar nur noch sehr wenig von ihrem Leben im alten Clan aber was er noch wusste war das seine Schwester immer im Bau bleiben musste. War es das? Das sie endlich mit den anderen umhertollen durfte? Er würde das noch einige Zeit beobachten. Mehr zeit verging und deie beiden wurden immer mehr in den Clan einbezogen. Schattenläufer der seinen Schülernamen Schattenpfote erhielt, gefiel es zwar immer noch nicht teil eines Clans zu sein und anfangs mit niemanden etwas zu tun haben. Doch er stellte immer mehr fest wie sehr der Clan seiner Schwester gut tat. So fing auch er selbst an den Clan zu akzeptieren den meisten regeln zu folgen und wurde langsam zu dem Kater der er später einmal sein würde. Die beiden wurden einem Mentor zugewiesen. Eigentlich dachten sie Graublüte würde sie für immer unterrichten doch sie war leider schon zu alt also erhielten sie einen Jungen Kater als Mentor, sein Name war Wolkenschweif. Er lehrte sie viel über das Gesetz der Krieger, wie man sich geschickter bewegte und noch vieles mehr. Nun blüte auch Schattenpfote mehr auf und wieder stellte es sich heraus das er Perfekt als Späher und Kundschafte geeignet war.Der Clan war gut zu den beiden und der junge Kater warf all seine Meinungen über Clankatzen über den haufen. Er fühlte sich wie seine Schwester wohl. Schließlich kam der Tag an dem beide zu Kriegern ernannt wurden. Schon komisch der alte Clan hatte seine Schwester fortjagen wollen weil sie schwach war. Doch der FlussClan nahm sie auf und es tat ihr gut. Jetzt wurde sie sogar zu einer Kriegerin. Die Welt ist schon komisch.Die beiden erhielten ihre Krieger Namen. Der Kater hieß von nun an Schattenläufer und seine Schwester Schattenspringer. Die beiden waren glücklich und stolz auf sich. Schattenläufer war ein fauler Kater er liebte es sich herumzutreiben auch wenn er all seine Aufgaben mit voller hingabe erledigte doch er nutzte jede Gelegenheit um sich davon zustehlen und die Welt auf eigene Faust zu erkunden. Der Kater erhielt vom Clanführer und einigen anderen Katzen des Clans immer wieder Vorträge, Ermahnungen und Strafen deswegen, doch damit konnte er Leben.
Auf einem seiner Streifzüge lernt er auch eine lustige Hauskatze Names L'Arachel, die übberaschend Flink für eine Hauskatze ist und aus irgendeinem Grund geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf. Schattenläufer hat sich entschlossen sie öfter zu besuchen und ihr vom Leben im Wald zu erzählen.


Sonstiges


Weitere Accounts:
Erst Account

Accountweitergabe beim Verlassen des Forums, inkl. Steckbrief?:
Wenn jemand will

Erreichbar bei Inaktivität:
E-mail oder Skype (für Kontaktdaten einfach melden)

Was passiert mit dem Charakter beim Verlassen des Forums?:
Weitergabe oder Tod und Verderben wies hald läuft ...





Zuletzt von Schattenläufer am Do Jun 19, 2014 4:44 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Buchenstern
Anführer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 19.03.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Schattenläufer   Do Jun 19, 2014 9:35 am

Hallöchen erstmal. (: Ich bin hier für deine Erstbewertung. ^^

Es ist nicht viel, aber zu Beginn würde ich dich bitten den Code ab "Familie" wieder zu richten, der ist stark verschoben worden. Wenn du Hilfe brauchst dann sag Bescheid. (;

Geschichte: Ich finde es lediglich seltsam, dass seine Schwester wegen ihrer Pfote aus dem Clan vertrieben wurde - vor allem als Junges … im SchattenClan würde ich es verstehen aber beim WindClan absolut nicht. o_o

Und das war's denke ich auch schon. :3

LG

_________________
„Reden“ | ‚Denken‘ | Handeln | Träumen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://waca-darktides.forumieren.com
Schattenläufer
Krieger
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.06.14
Alter : 24

BeitragThema: Re: Schattenläufer   Do Jun 19, 2014 4:50 pm

Alles klar hab den Code angepasst. Keine Ahnung warum aber den hat es beim letzten editieren verschoben ...
Is aber jetzt wieder gerade Wink

Das mit dem WindClan ist so ... seit der zweiten Staffel kann ich den nicht mehr so leiden ... ^^"
Ist jetzt aber auch in SchattenClan geändert.

Okay also danke und ich hoffe der rest is so in Ordnung ^^

_________________
"Reden", "Denken", Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelschweif
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 13.04.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Schattenläufer   Do Jun 19, 2014 5:16 pm

Sehr schön. :3

Angenommen zum Ersten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flammensturm
Kriegerin
Kriegerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 19.03.14

BeitragThema: Re: Schattenläufer   Do Jun 19, 2014 9:39 pm

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schattenläufer   

Nach oben Nach unten
 
Schattenläufer
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Verlassenes Ufer
» kreischläufer
» Kann es zu gut sein?
» Ex zurück? Frage mich will ich sie noch wirklich oder nicht?
» Gebirgsausläufer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - Dunkle Gezeiten :: Bewerbungsbereich :: FlussClan-
Gehe zu: